Fluidra und Zodiac wollen fusionieren

Sind bester Dinge: Fluidra-Präsident Eloi Planes (links) und Zodiac-CEO Bruce Brooks besiegeln die Fusion. Foto: Fluidra

In der Poolbranche bahnt sich eine Großfusion an: Der spanische Konzern Fluidra aus Sabadell in Katalonien und der US-Hersteller Zodiac mit Hauptsitz in San Diego haben ihren Zusammenschluss angekündigt. Das neue Großunternehmen wird unter dem Namen Fluidra geführt und bleibt an der spanischen Börse gelistet.

Zusammen bringen es Fluidra und Zodiac auf einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Fluidra hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 630 Millionen Euro erzielt. Nach der Fusion, die im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen sein soll, beschäftigt das Unternehmen weltweit 5.500 Mitarbeiter und ist in über 45 Ländern aktiv.

Fluidras Executive President Eloi Planes wird als Executive Chairman des neuen Unternehmens fungieren, während Zodiacs jetziger CEO Bruce Brooks wieder die Funktion eines CEO einnehmen wird. An dem neuen Unternehmen werden die Gründerfamilien von Fluidra 29 Prozent der Anteile halten, während Rhone Capital, der Eigentümer von Zodiac, 42 Prozent der Anteile übernimmt.

Scroll to Top