Neue Ideen und Lösungen: Innovation Award 2016

Foto:Messe Stuttgart

Platz eins für „Bekapool Betonfertigteile“ – Auf der Stuttgarter Interbad wurde zum zweiten Mal der Innovation Award verliehen.

Die Besucher der Stuttgarter Interbad haben entschieden: Am Freitag wurde dort zum zweiten Mal der Innovation Award verliehen. Insgesamt 15 Teilnehmer stellten ihre Produktentwicklungen in der „Innovation Area“ aus – fünf mehr als bei der Erstausgabe. Auch das Interesse der Besucher wächst: Fast 1300 Personen stimmten während der laufenden Messe und zuvor beim Online-Voting ab. Dies deute darauf hin, „dass der Innovation Award zu einer Erfolgsgeschichte wird“, freute sich Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Stuttgart, die den Preis 2014 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen ins Leben gerufen hat. Ziel ist es, Innovationsleistungen hervorzuheben und damit Innovationskraft zu fördern.

Die Juroren mussten zur Begründung ihrer Entscheidung eines von fünf Kriterien nennen: Innovationsgrad, Bedeutung und Anwendbarkeit in der Praxis, Verbesserung der Umwelt- und Energiesituation, Design – und natürlich Funktionalität. Die feierliche Übergabe erfolgte durch den DGfdB-Vorstandsvorsitzenden Berthold Schmitt und Andreas Wiesinger. Platz eins belegte der Siershahner Schwimmbadbauer Steuler-KCH mit seinen Beton-Fertigteilen „Bekapool“, welche dank einer integrierten Thermoplast-Auskleidung kostengünstige Baukonzeptionen ermöglichen. Zweiter wurde die Gantner Electronic GmbH Deutschland aus Bochum, deren alarmgesichertes, wartungsfreies Schrankschloss „Gat Eco SideLock“ ebenfalls zu überzeugen wusste. Als Dritter im Bunde darf sich die Evoqua Water Technologies GmbH aus Günzburg über einen der begehrten Awards freuen: Ihr „NFOX Regenerator“ reduziert Desinfektionsnebenprodukte im Beckenwasser und verbessert somit dessen Qualität.

Scroll to Top