Optimismus auf der Piscina & Wellness in Barcelona

Bild: Piscina Barcelona

Rund 12.000 Fachbesucher kamen vom 13. bis zum 16. Oktober zur Piscina & Wellness nach Barcelona. Wie der Veranstalter mitteilte, lag der Auslandsanteil der Besucher bei 42 Prozent.

Die größten Besuchergruppen stammten aus Frankreich, Italien, Portugal und Deutschland. Die Zahl der direkten Aussteller lag bei 287 (+ 13 Prozent gegenüber 2013). Insgesamt waren 450 Firmen auf der Messe vertreten. Neben dem Poolbusiness lag ein Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem Wellnesssektor. Erstmals wurde dazu die Sonderschau „Wellness Experince“ veranstaltet. Hier zeigten unterschiedliche Firmen ihre Umsetzungen im Bereich Pool, Spa, Sauna sowie Wellnessbehandlungen.

Das Thema sprach vor allem Architekten, Hotelbesitzer und Vertreter der Tourismusbranche an, wie der neue Messedirektor Josep Jonas betonte. Im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung im Palacio de Pedralbes wurden neben den traditionellen Piscina-Awards auch die EUSA Awards des europäischen Schwimmbad- und Spa-Verbandes verliehen. Eloi Planes, CEO von Fluidra und Chairman des Messe-Organisationskommitees zog ein positives Fazit der 12. Piscina & Wellness. Die Messe habe gezeigt, dass sich die spanische Poolbranche auf dem Weg der Erholung befinde und insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Wellness, Tourismus und Erholung die Basis für künftiges Wachstum liege.    

Scroll to Top