Sentiotec übernimmt Saunasparte von Domo


Sentiotec, der Hersteller von Saunasteuerungen, Saunaöfen und Saunazubehör übernimmt die Saunasparte des in Schwierigkeiten geratenen oberösterreichischen Unternehmens Domo und rettet so einen Großteil der Arbeitsplätze.

„Wir sind froh, dass wir mit unseren Argumenten überzeugen konnten“, so Fritz Niederndorfer, Vorstand der Abatec group AG, dem Mutterkonzern von Sentiotec, nach dem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen. Ausschlaggebend für die Entscheidung pro Sentiotec war sicherlich auch die Zusage, eine Vielzahl der Mitarbeiter zu übernehmen und sie weiter in der Region zu beschäftigen.

Warum sich der Komplettanbieter im Bereich Sauna und Infrarot überhaupt für eine Übernahme interessiert hat, beantwortet der Geschäftsführer des Regauer Unternehmens, Markus Wörmanseder: „Wir sind keine Saunabauer, wollen das auch in Zukunft nicht sein. Doch die Produkte von Domo ergänzen unser heute bestehendes Angebot optimal. Mit der Möglichkeit, ab sofort auch standardisierte Saunakabinen zu führen, kommen wir einem lange gehegten Wunsch unserer Händler nach. Denn nicht jeder Private will oder kann sich eine speziell für ihn gefertigte Sauna leisten.”

Sentiotec wird die Saunakabinen seinen Kunden (Saunabauer und Wiederverkäufer) in verschiedenen Ausstattungsvarianten anbieten. Beginnend mit der funktionellen Basisausstattung, bis hin zur Topausstattung mit Design-Ofen, integrierten Infrarot-Strahlern, Sound- und Lightsystem und Steuerung mit Touch-Bedienfeld mit hochwertiger Elektronik aus der Abatec Group AG.

Scroll to Top