Sopra wählt neuen Aufsichtsrat

Sopra Schwimmbadbau
Bernd Henne (rechts) wurde von Sopra-Vorstand Oliver Kasper die Ehrennadel in Platin überreicht.

Die Sopra hat auf ihrer Frühjahrstagung einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Gleichzeiting wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Henne verabschiedet und zum Ehrenaufsichtsrat ernannt.

Bei ihrer Frühjahrstagung stellte die Sopra personell die Weichen für die Zukunft. Mit dem Ausscheiden des langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Henne geht eine Ära bei der Sopra zu Ende. Vorstand Oliver Kasper bedankte sich bei Henne für sein unermüdliches Engagement und überreichte ihm Sopra-Ehrennadel in Platin. Gleichzeitig wurde Henne zum Ehrenmitglied des Aufsichtsrat ernannt. Dieser hat künftig eine veränderte Zusammensetzung, denn auch Reiner Lietz, Claus-Dieter Schmidt, Christian Piechel und Sven Geyger schieden aus dem Gremium aus.

Der neue Aufsichtsrat setzt sich nun wie folgt zusammen: Guido Heue (Re-He), Christine Henne (Schwimmbadbau Henne), Frank Thiemig (Kühling & Hauers), Marc Herzog (Herzog Schwimmbäder), Chris Milder (Ambiance Zwembaden) und Dirk Gresch (Sopra Salzburg). Traditionell ehrte die Sopra auch ihre besten Partner und Lieferanten. Die Top 3-Sopra-Schwimmbadbauer 2018 waren Schwimmbadbau Henne, Re-He Schwimmbadbau und Arosa. Bei den Lieferanten belegten Arend Saunabau, Herget und uwe Jetstream.

Der neue Sopra-Aufsichtsrat: (v.li) Marc Herzog, Guido Heue, Christine Henne, Frank Thiemig und Chris Milder. Auf dem Bild fehlt Dirk Gresch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top