Etwas Einzigartiges: Videoproduktion bei Niveko

Videoproduktion bei Beckenhersteller Niveko
Videoproduktion bei Beckenhersteller Niveko. Foto: Niveko

Bei der Produktion des neuen Werbevideos ist Poolhersteller Niveko einen ganz neuen Weg gegangen. Wie dieses Projekt das Licht der Welt erblickt hat, schildert der folgende Bericht.

Am Anfang stand für uns von Niveko eine einfache Frage: „Wie muss ein Video aussehen, damit es beim Publikum Interesse weckt und gleichzeitig Fachleuten wichtige Informationen zum gegebenen Thema bietet?“ Dreh- und Angelpunkt war die Wahl des richtigen Themas. Hier wählten wir eine Präsentation des gesamten Poolangebots. Jeder Pooltyp hat seinen Platz an der Sonne verdient, kann seine ganz eigene Geschichte erzählen und spricht ganz bestimmte Kunden an. Gerade deshalb war es unser Ziel, uns jedem Pool mit der gebotenen Gründlichkeit zu widmen.

Die erste Projektphase erschien noch wenig actiongeladen, doch gerade hier schälte sich die Vision heraus, die nach Monaten harter Arbeit zum erwarteten Ergebnis führen sollte. Es wurden Inspirationen gesammelt, die einzelnen Szenen entworfen, Themen eingebunden, die mit unserer Firmenphilosophie zusammenhängen: die Vorgehensweise bei der Arbeit, Tradition und Qualität, die gegenseitige Durchdringung von Gedanken, Gefühlen und selbstverständlich Informationen.

Jeden einzelnen Pooltypen in Worte fassen

Mit diesem Konzept machten wir uns auf die Suche nach dem besten Partner, um unsere Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Dies erwies sich aus vielen Gründen als relativ anspruchsvoll: Ein Produktvideo dieser Art hatte es in der Poolbranche bis dahin nicht gegeben, und es mag vielleicht überraschen, dass gerade dies für viele Marketingagenturen ein unlösbares Problem darstellte. Nach längerer Suche fanden wir jedoch einen Partner und das Projekt nahm allmählich Fahrt auf.

Das Ergebnis sollte unserer Vorstellung nach eine Kombination von 3D-Modellen, realen Aufnahmen und einem „Voiceover“ sein, welches die Zuschauer durch diese Erlebnisse begleitet. Damit wurde das Drehbuch an sich zur Hauptaufgabe, die allen weiteren Schritten vorgelagert war. Die besonderen Eigenschaften jedes einzelnen Pooltyps in Worte zu fassen, zu beschreiben, worin er sich von den übrigen Typen unterscheidet, seine Hauptvorteile und die Gründe für seine Anschaffung darzustellen: All dies wurde in einige wenige Sätze gefasst, Satz für Satz, mit großem Nachdruck auf jedes einzelne Wort.

Für alle Niveko-Partner in ganz Europa

Der nächste Schritt war die Arbeit an den 3D-Animationen, welche im Detail die Konstruktion der Überlauf- und der Skimmerpools illustrieren. Die Niveko-Partner können das Video auf einfache Weise als Marketinginstrument beim Verkauf einsetzen: Es genügt, den Kunden das Video zu zeigen. Die übersichtlich dargestellten Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen sind auch ohne kompliziertere Erläuterungen klar erkennbar. Dadurch wird der Film zu einem exklusiven Instrument an der Grenze zwischen Marketing und Verkauf, von dem alle Niveko-Partner in ganz Europa profitieren werden.

Die realen Aufnahmen entstanden teils im Innen- und Außenbereich des Niveko-Schauraums, teils bei den Endkunden. Dadurch zeigt auch der Film jene Vielfalt, die unsere Pools seit jeher auszeichnet. Bei den Aufnahmen unserer Vorführpools wurde überwiegend mit der Drohne gearbeitet, was leicht an den fließenden Bewegungen und den idealen Kamerawinkeln erkennbar ist. Das Zeichnen der Skizzen besorgte unser Kollege von der Marketingabteilung. Die Aufnahme davon wurde anschließend in einer Szene verwendet, in der sich der Strich des Bleistifts auf dem Papier durch Überblendung in eine effektvolle Aufnahme des jeweiligen Pools verwandelt.

Aufkleinste Details sorgfältig geachtet

Der nächste Drehtag stand im Zeichen unserer Pools und der Models, die jenen menschlichen Aspekt in den Film brachten, durch welchen sich die Betrachter mit der Vorstellung, einen eigenen Pool zu besitzen, leichter identifizieren können. Im Laufe eines Tages wurden die verschiedenen Szenen im Pool und außerhalb des Pools gedreht und nach einer natürlichen Art und Weise gesucht, wie sich das Aufgehen im Element des Wassers darstellen lässt. Auch auf die kleinsten Details wurde sorgfältig geachtet – von der Beleuchtung über die Kameraeinstellungen bis hin zur Einübung aller Szenen.

Zu guter Letzt fasste ein professioneller Sprecher alle Gedanken, Ideen, Szenen und Animationen im „Voiceover“ zusammen. Eingängige Musik gab dem Ganzen den letzten Schliff. Dank der intensiven Kommunikation aller Beteiligten hat sich unsere Vision schließlich erfüllt, und die endgültige Form des Videos entspricht voll und ganz unserem ursprünglichen Vorhaben, etwas Einzigartiges zu erschaffen.

Scroll to Top